Nach einer brodelnden Gerüchteküche und seit einer Woche mysteriöse „Teaser“ auf OnePlus’s Twitter Seite wurde das OnePlus 3T heute um 19 Uhr in einem Facebook Livestream vorgestellt. Das sind die Änderungen in einem Blick:

  • Neue Farbe: statt Graphite gibt es jetzt Gunmetal (nur ein bisschen dunkler als vorher)
  • Statt dem Snapdragon 820 den etwas schnelleren Snapdragon 821 Prozessor von Qualcomm wie schon vermutet wurde
  • Die Frontkamera hat statt 8MP jetzt ebenfalls 16MP und PDAF-Autofokus (Sensor von Samsung)
  • Es gibt jetzt eine zweite Speichergröße: einmal 64GB und 128GB (für mehr Geld)
  • Der Akku ist von 3000mAh auf 3400mAh gewachsen (DASH-Charge Geschwindigkeit soll aber gleich bleiben: 30min = 60%), was das interessanteste am Upgrade ist

Ansonsten ist das exakt das Gleiche Handy. Die Software ist exakt gleich und glücklicherweise wird somit die Update Auslieferung für das nun „alte“ OnePlus 3 nicht verzögert oder früher eingestellt. Das Display ist immer noch ein Optic AMOLED Screen mit 5,5 Zoll, der 6GB RAM bleibt ebenfalls. Hier findest du mein detailliertes Review für das OnePlus 3.

Auch Android 7.0 Nougat wurde für beide, das 3 und das 3T, „Later that year“ angekündigt. Also auf jeden Fall noch dieses Jahr, was sehr viele OnePlus Nutzer freuen wird.

Demnächst soll auch laut Livestream eine neue OxygenOS-Version zu den Handys kommen, die das Ergebnis der Community Builds sind.

In Deutschland wird das Handy ab dem 28 November für 439€ (64GB) bzw. für 479€ (128GB) über die OnePlus Webseite zu erwerben sein.

Ich werde auf jeden Fall bei meinem aktuellen OnePlus 3 bleiben, da das Upgrade den Aufwand, bzw. die Kosten nicht Wert sind, für so wenig Verbesserung.

 

Quelle: OnePlus Facebook Seite