Vor kurzem gab es hier ein Review über die gerade angesagten Fidget Cubes, mit denen man die Zeit vertreiben kann oder seine Nervosität abbauen kann.

Doch jetzt scheint es so, als ob der Würfel ausgedient hat: Überall hört man jetzt von den Fidget Spinner. Doch was ist das eigentlich?

Aus China habe ich mir über eBay für ca. 2 Euro so einen Spinner besorgt. Nach fast einem (!) Monat kam die typische Tüte aus China an.

Der Fidget Spinner

Die Verpackung hat vom Design her starke Ähnlichkeit mit der Verpackung des Fidget Cubes. Jedoch ist die Verpackung dem Inhalt entsprechend Flacher.

Der Spinner ist komplett aus Plastik gefertigt und hat 4 Kugellager. Davon ist das Haupt-Kugellager, in der Mitte, ein Keramik-Kugellager und die äußeren 3 sind nur Metall-Kugellager. Wenn ihr einen bestellt, achtet unbedingt auf das Keramik-Kugellager, da die Drehzeit damit erheblich länger ist.

Der Würfel-Ersatz fühlt sich stabil an und riecht auch nicht unangenehm. Die Kugellager klackern nur ein bisschen wenn man ihn schüttelt, oder ihn vertikal beim drehen hält, aber das ist nicht wirklich schlimm.

Er dreht sich!

Wenn man den Spinner mit zwei Fingern hält und ihn mit der anderen Hand schnell andreht, dann geht es los: Die Kugellager drehen und drehen und drehen.

Ich habe die Zeit gestoppt und bin auf über 2 Minuten gekommen. Das ist wirklich erstaunlich und macht durchaus Spaß. Man kann dann versuchen, ihn auf dem Finger zu balanzieren und so weiter. Da kann man seiner Kreativität freien lauf lassen 😉

Fazit

Der Spinner ist auf jeden Fall eine guten Alternative aber auch Erweiterung zum Fidget Cube. Die Bedienung ist zwar ein wenig eingeschränkter als der Würfel, macht aber genauso Spaß. Ich empfehle den Spinner auf jeden Fall. Jedoch muss man auf das Keramik-Kugellager in der Mitte achten, da er sonst nur wenig Spaß macht.

Alle Produktlinks sind Partnerlinks